Warmluftöfen

Ein Warmluftofen hat den Vorteil, möglichst schnell viel warme Luft in einen bzw. mehrere Räume abzugeben. Er funktioniert wie folgt: Raumluft wird eingesaugt und erhitzt. Durch Luftöffnungen entströmt diese erwärmte Luft in den Raum. Die Kacheln mit denen der Ofen verkleidet ist speichern einen Teil der Wärme und geben ihn als Strahlungswärme ab.

Im Inneren des Ofens steht ein Heizeinsatz. In diesem brennt das Holz oder die Briketts – als Alternative kann er auch mit Öl oder Gas befeuert werden. Der Einsatz wird heiß. Der heiße Rauch wird durch ein Rohr abgeleitet, aber nicht gleich in den Schornstein. Denn schließlich soll er nicht den Schornstein, sondern die Luft im Kachelofen erwärmen. Also wird der Rauch – der Kachelofenbauer spricht hier von Heizgasen – in einen sogenannten Nachheizkasten geleitet. Während sie hier durchfließen, erwärmen sie auch diese metallische Fläche. Und diese wiederum die Luft im Kachelofen.

Anstatt eines Nachheizkastens kann auch eine keramische Nachheizfläche nachgeschaltet werden. Schließlich gehen die Heizgase – nachdem sie ihre Heizenergie abgegeben haben – durch ein Rohr in den Schornstein. Die Luft im Kachelofen ist jetzt warm. In den Raum gelangt die Wärme über Schlitze und Öffnungen in der Kachelverkleidung. Das können sogenannte Warmluftgitter sein oder Kacheln mit Öffnungen.

Bei einer Mehrraumheizung wird nicht die gesamte erwärmte Luft über die Gitter oder Lüftungskacheln in den Raum abgegeben, in dem der Kachelofen steht, sondern über isolierte Warmluftkanäle in den Flur oder das obere Stockwerk, was Sie außerdem beheizen möchten, weitergeleitet. Das Gitter, durch das dort die warme Luft enströmt kann auch mit einer eingebauten Klappe abgesperrt werden.

Schnell warme Luft – auch für mehrere Räume

Das Warmluft-Kachelofenprinzip im Schnitt. Von unten wird kühle Raumluft angesaugt. Sie strömt am Heizeinsatz entlang nach oben und tritt über Luftgitter und Schächte als Warmluft wieder aus. Außerdem wird Wärme als Strahlungswärme über den Kachelmantel abgegeben. Hinter dem Heizeinsatz ist deutlich der Nachheizkasten zu sehen.

Kachelofen Dötschel © 2017

  • Facebook Social Icon