Kachelofen Dötschel © 2017

  • Facebook Social Icon

Offener Kamin

Der offene Kamin ist eine meistens handwerklich gemauerte Feuerstelle, die direkt an den Schornstein angeschlossen ist. Er ist die ursprünglichste und atmosphärischste Form des Feuergenusses, wobei er zugegebener Maßen nicht vorrangig der Beheizung des Raumes dient. Damit ein offener Kamin auch einwandfrei funktioniert, ist genau auf die Abstimmung zwischen Feuerraumöffnung und Schornsteinquerschnitt und -höhe zu achten, sowie ausreichend Außenluft zuzuführen.

In offenen Kaminen werden bevorzugt trockene Harthölzer wie Buche und Birke verheizt. Der Vorteil dieser Holzsorten ist, dass sie beim Abbrand - bedingt durch ihre dichte und nahezu harzfreie Zellstruktur - keine Funkenbildung hervorrufen.

Feuer in seiner ursprünglichsten Form

Offener Kamin im Überblick

•schönstes und klarstes Feuererlebnis

•Ursprünglichkeit